Zurück zur Übersicht

Transitlager, Münchenstein

Die Verschmelzung alter Industriebauten und neuer Architektur ist Programm auf dem Areal des Kunstfreilagers am Dreispitz in Münchenstein. Neben dem Gebäude der Hochschule für Gestaltung und Kunst und dem über 40 Meter hohen Gebäude Helsinki Dreispitz steht seit Sommer 2016 das markante Transitlager. 45 Prozent der zur Verfügung stehenden Flächen sind kommerziell genutzt – Büros, Gastronomie, Retail, Ateliers –, und 55 Prozent sind dem Wohnen gewidmet. Dieser Bau umfasst 101 Mietwohnungen im Bereich von 2,5 bis 5,5 Zimmern sowie Grün- und Freiflächen. Die Pläne für den Umbau und die Erweiterung des Transitlagers wurden vom weltweit tätigen dänischen Architekturbüro Bjarke Ingels Group (BIG) entworfen. Prominente BIG-Projekte gibt es auf der ganzen Welt, beispielsweise in Shanghai, Miami oder Malmö.

Nutzung
Wohnen, Gewerbe, Büro und Parking in Tiefgarage
Architektur

BIG – Bjarke Ingels Group, Dänemark

Bauherrschaft

IG Balintra AG, vertreten durch UBS Fund Management (Switzerland) AG, SIMA

Vermarktung

smeyers AG

Fläche

Grundstücksfläche 5200 m², Bruttogeschoss 25'000 m², Gebäudevolumen 104'720 m³

Baukosten

CHF 57 Mio.

Bauzeit

2014 bis 2016

Fertigstellung

2016

Leistungen

Ausführung