ewl Areal, Luzern

Die ewl Areal AG, wird auf dem heutigen ewl Areal ein neues Sicherheits- und Dienstleistungszentrum samt Wohnungen realisieren. Entstehen soll ein durchmischtes, nachhaltiges, ökologisches Vorzeigequartier für Wohnen, Arbeit und Freizeit. Die bauliche Vergangenheit und die Geschichte des Areals bleiben mit dem Erhalt des Roten Hauses im neuen Quartier präsent. Die ARGE Halter/Eberli konnte im Rahmen einer mehrstufigen Gesamtleistungsstudie das Beurteilungsgremium mit dem Projekt «Rotpol» überzeugen.

  • Nutzung

    In zwei Etappen entstehen: ca. 72 Wohnungen der abl, Pflegezentrum mit ca. 81 Zimmern; ewl und bereits ortsansässige städtische Dienstabteilungen; Feuerwehr Stadt Luzern, Zivilschutzorganisation Pilatus, Stadtgärtnerei, Strasseninspektorat; Rettungsdienst des Luzerner Kantonsspitals, Integrierte Leitstelle der Luzerner Polizei, Leitstelle der vbl; rund 500 Parkplätze in der Tiefgarage für Dienstfahrzeuge, Angestellte, Bewohner und Besucher

  • Architektur

    E2A Architekten AG / Masswerk Architekten AG

  • Investor

    ewl Areal AG

  • Bauherrschaft

    ewl Areal AG

  • Ausführung

    Halter AG; Eberli Sarnen AG

  • Entwicklung

    Halter AG; Eberli Sarnen AG

  • Flächen

    Grundstück 21‘524 m²; Bruttogeschoss oberirdisch ca. 87‘000 m²

  • Bauvolumen

    Gebäudevolumen oberirdisch ca. 365‘000 m3

  • Investitionsvolumen

    Ca. CHF 200 Mio.

  • Fertigstellung

    2024 (Etappe 1) / 2026 (Etappe 2)