St. Marguerite, Sion

Die Parzelle befindet sich neben der Rue de la Dixence; der Zugang zu den Wohnungen erfolgt durch eine Eingangshalle, die zwischen zwei Geschäftsflächen liegt.

Der städtebauliche Teil und die Materialisierung des Projekts sind vollkommen im Einklang - dies garantiert somit ein wirtschaftliches Projekt. Das Gebäude nimmt eine starke Identität an, indem es das bestehende Quartier ergänzt. Es öffnet sich nach Süd-Osten; auf der Seite der Eisenbahngleise im Nord-Westen ist die Fassade eher geschlossen. Lärmemissionen, die von der Bahn entstehen können, werden durch diese Gliederung reduziert. Die Wohnungen werden über Laubengänge erschlossen; die Einfahrt ins Parking ist im hinteren Teil des Gebäudes vorgesehen.

Die Wohnungen liegen auf fünf Geschossen. Es handelt sich dabei vorwiegend um Kleinwohnungen, welche einerseits Unabhängigkeit ermöglichen und andererseits – dank dem Laubengang – gemeinschaftliches Leben fördern, welches in einer solchen Bebauung wünschenswert ist. Eine gedeckte Vorhalle prägt den Gebäudeeingang.

Die Geschäfte im Erdgeschoss sind direkt von aussen zugänglich und profitieren dank ihrer Platzierung von einer ausgezeichneten Sichtbarkeit. Aussenparkplätze unterstützen den publikumsfreundlichen Auftritt.

Der Bahnhof ist nur fünf Minuten zu Fuss entfernt, Busstationen liegen in der unmittelbareren Umgebung. Die Lage von St. Marguerite ist somit sehr attraktiv für die künftigen Mieter – nicht zuletzt auch durch die Nachbarschaft des künftigen Energypolis-Areals der EPFL.

  • Nutzung

    Das Projekt umfasst 45 Wohnungen: 40 Wohnungen mit 2.5 Zimmern und 5 Wohnungen mit 3.5 Zimmern, teilbare Geschäftsflächen mit einer totalen Fläche von 679 m², das Parking besteht aus 35 Innen- und 33 Aussenparkplätzen

  • Architektur

    Savalogis SA, Sion

  • Investor

    offen

  • Ausführung

    Halter AG, Gesamtleistungen

  • Marketing

    Offen

  • Flächen

    Grundstücksfläche 3063 m²

  • Investitionsvolumen

    CHF 18 Mio.

  • Fertigstellung

    2019

  • Leistungen

    Entwicklung / Gesamtverantwortung