Zwicky-Areal: Baustart für Zwicky-Zentrum und Waldhaus NeuGuet

Zürich/Wallisellen, 25. August

Die Projektverantwortlichen konnten heute in Wallisellen den Baustart für gleich zwei Projekte auf dem Zwicky-Areal feiern. Neu entstehen im Zwicky-Zentrum Mietwohnungen sowie kleinteilige Geschäftsflächen und Fläche für einen Quartierversorger. Das Waldhaus NeuGuet bietet Eigentums- und Mietwohnungen, ein Hotel mit rund 120 Zimmern und Laden-, Gewerbe- und Gastronomieflächen. Den Hotelbetrieb übernimmt die Design-Hotel-Linie Harry’s Home.

Anlässlich des Spatenstichs für die Projekte Zwicky-Zentrum und Waldhaus NeuGuet waren sich die Redner über die Bedeutung der Bauvorhaben für das Zwicky-Areal und für Wallisellen einig. In den Worten von Markus Mettler, CEO der Halter AG: „Mit dem Zwicky-Zentrum erhält das Areal sein Herzstück und mit dem Hochhaus Waldhaus NeuGuet eine Identifikation über das Areal hinaus.“
 

Zwicky-Zentrum: Zeitgeist trifft kleinindustrielle Tradition

Die Bebauung Zwicky-Zentrum bietet 194 Mietwohnungen und 11 -ateliers sowie 175 Innen- und 5 Aussenparkplätze. Neben der Wohnnutzung entstehen in überschaubarer Grösseneinteilung rund 2500 m2 Geschäftsflächen für Quartierläden, Gastronomieflächen sowie Atelier- und Ladenlokale. Mit diesem Konzept schliessen die Projektverantwortliche direkt an die kleinindustrielle Tradition des Areals an. Orientierungspunkte der Bebauung bilden die sorgfältig instand gesetzten historischen Fabrikgebäude – unter anderem die Zwirnerei von 1901 sowie die kleine Färberei an der Glatt. Die Neubauten der Zürcher Architekturbüros giuliani.hönger und Zanoni Architekten bilden einen bewussten Kontrast zu den traditionsreichen Gebäuden. Damit entsteht im Zentrum des Zwicky-Areals ein attraktiver Ort mit urbanem Lebensgefühl mit Plätzen, kleinen Gassen und Cafés. Einen Vorgeschmack auf die künftige Atmosphäre im Quartier bietet die bereits heute ansässige Brauerei Hardwald, die ihr Bier nach Fertigstellung der Bebauung in einem Restaurant mit Biergarten ausschenken wird.
 

Waldhaus NeuGuet: Wahrzeichen des Zwicky-Areals

Zwischen dem Burenholz im Norden und dem Zwicky-Zentrum im Süden erhebt sich das knapp 50 Meter hohe Hochhaus Waldhaus NeuGuet. Dieses wird nach November 2018 60 Eigentumswohnungen im achten bis vierzehnten Obergeschoss bieten; in den vier Sockelgeschossen des Hochhauses befindet sich ein Businesshotel, das sich auch für längere Aufenthalte eignet. In den mittleren Geschossen sind die 40 Mietwohnungen angeordnet. Weitere Verkaufs- und Gewerbeflächen sowie ein Gastropavillon liegen im Erdgeschoss und orientieren sich auf den Seidenplatz und die Haltestelle Neugut der Glattalbahn. Für den Betrieb des Businesshotels zeichnet die österreichische Design-Hotelkette Harry’s Home verantwortlich. Harald Ultsch, Unternehmensgründer von Harry’s Home, betonte anlässlich des Spatenstichs die Wichtigkeit des Standort für das Unternehmen: „Mit unserem nicht alltäglichen Hotelkonzept und der darin gelebten österreichischen Gastlichkeit freuen wir uns, zahlreiche Gäste im Raum Zürich begrüßen zu dürfen.“ Auf den sieben obersten Stockwerken befinden sich 60 Eigentumswohnungen in neun verschiedenen Typen in den Grössen 2.5-, 3.5-, und 4.5-Zimmerwohnungen. Die Eigentumswohnungen im von Ramser Schmid Architekten entworfenen Gebäude zeichnen sich durch individuelle Grundrisse mit grossen, gedeckten Terrassen mit eigenem Grillplatz und beeindruckender Aussicht aus. Auf den Stockwerken unter den Eigentumswohnungen befinden sich weitere 40 moderne attraktive Mietwohnungen.
 

Zwicky-Areal: Eigenständig und hervorragend erschlossen

Seit 15 Jahren wird auf dem Gelände der ehemaligen Seidenzwirnerei Zwicky sowie den angrenzenden Grundstücken an der Grenze der Gemeinden Wallisellen, Dübendorf und Zürich entworfen und geplant. Nachdem 2012 der Gestaltungsplan rechtsgültig wurde, sind heute die Mehrheit der Projekte umgesetzt oder stehen unmittelbar vor der Realisierung. Zahlreiche Gebäude auf dem hervorragend erschlossenen Areal konnten bereits von ihren Bewohnern bezogen werden. Das Areal zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass es sowohl eigenständig und gleichzeitig hervorragend erschlossen ist: Überschaubar bietet es Nah- und Quartierversorgung und ist durch die eigene Haltestelle der Glattalbahn gleichzeitig mit der Umgebung und der Stadt Zürich verbunden. Bis in die Neunzigerjahre des letzten Jahrhunderts während rund 150 Jahren wurde auf dem Areal in der Nähseidenfabrik Zwicky Fäden produziert, die im In- und Ausland als Qualitätsstandart etabliert waren. In mehreren Etappen wurde und wird das traditionelle Industrieareal seither neuen Nutzungen zugeführt.

 

Harry’s Home

Von Singles über Familien bis hin zum Geschäftsreisenden und Langzeiturlauber fühlen sich in den Harry’s Home Hotels sämtliche Gäste wie zu Hause. Für jede Zielgruppe werden Tagespreise, sowie Wochen- und Monatspauschalen angeboten. Das innovative Baukastenprinzip von Harry’s Home Hotels verbindet die Werte traditioneller Gastfreundschaft mit modernen Bedürfnissen. So wird herzlicher Service in den inhabergeführten Designhotels ebenso gross geschrieben wie eine Fülle von individuell buchbaren Angeboten, darunter Frühstück, Wäscheservice, Frequenz der Zimmerreinigung oder die Espressomaschine auf dem Zimmer. Mit dem Harry’s Home Hotel in München eröffnete im August 2015 das erste Haus ausserhalb der österreichischen Landesgrenzen – nach Graz (2006), Linz (2009), Dornbirn (2010) und Wien (2012). Mit Zürich (2018) betritt die Hotelgruppe nun auch dem Schweizer Markt. Harald Ultsch, Gründer des Unternehmens, entstammt einer bekannten Innsbrucker Hoteliers-Familie und betreibt neben den Harry’s Home Hotels das Traditions-Hotel Schwarzer Adler und das aDLERS Design Hotel in Innsbruck.

 

Projektfakten:
Zwicky-Zentrum

 

Beschrieb: Das Herzstück vom gesamten Zwicky-Areal bietet urbanen Charme im Kontext von Tradition und Moderne. Überschaubare Kleinräumigkeit in bunter Vielfalt: Nah- und Quartierversorgung mit regionaler Qualität und authentischen Produkten, Ladengeschäfte, alternative Boutiquen, Kleingewerbe, Ateliers, Restaurant und eine Brauerei mit Biergarten.

 

Nutzung: 2‘500 m2  Geschäftsflächen (Quartierladen, Gastronomieflächen sowie Atelier- und Ladenlokale), 13‘700 m2  für 194 Mietwohnungen und --ateliers, 180 Innen-, 5 Aussenparkplätze

 

Investitionsvolumen: rund CHF 88 Mio.

 

Fertigstellung: Ende 2018

 

Architektur: giuliani.hönger ag (Baufleder A6-A9), Zanoni Architekten AG (Baufeld A10)

 

Entwicklung/Gesamtverantwortung: Halter AG, Entwicklungen

 

Grundeigentümer/Investor: Anfos Immobilien AG, c/o UBS Fund Management (Switzerland) AG

 

www.zwicky-zentrum.ch

 

 

Waldhaus NeuGuet

Beschrieb: Hohe Nutzungsvielfalt, historischer Kern und komfortables Wohnen im 50 m hohen Hochhaus, welches als Anker und Identifikation des neu gestalteten Industrieareals Zwicky dient. Die Wohnungen werden mit grosszügigen gedeckten Terrassen und herrlicher Aussicht in mindestens zwei Richtungen gebaut und sind verkehrstechnisch (Glatttalbahn- und Autobahnanschluss) bestens erschlossenen. Das Hotel wird von Harry’s Home betrieben.
 

Nutzung: Rund 13‘000 m2 für 60 Eigentumswohnungen und 40 Mietwohnungen, 5‘300 m2 für das Hotel mit ca. 120 Hotelzimmer, 610 m2 Verkauf und Gewerbe, 200 m2 für Gastronomie, 138 Tiefgaragen-Parkplätze, 32 oberirdische Parkplätze

 

Investitionsvolumen: rund CHF 120 Mio.

 

Fertigstellung: Ab Ende 2018

 

Architektur: Ramser Schmid Architekten GmbH

 

Entwicklung/Gesamtverantwortung: Halter AG, Entwicklungen

 

Vermarktung: Halter AG, Immobilien

 

Grundeigentümer/Investor: Rietpark Immobilien AG

 

www.waldhaus-neuguet.ch