Rapidplatz im Limmatfeld mit Zirkusfest eingeweiht

Dietikon/Zürich, 21. April 2012

Die erste Hälfte des Rapidplatzes im Limmatfeld wurde offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Stadtpräsident Otto Müller nahm anlässlich des offiziellen Einweihungsanlasses symbolisch ein Behältnis mit Belagsmetarial des Rapidplatzes entgegen. Überreicht wurde dieses von den Investoren - den beiden Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Green Propertyund Credit Suisse Real Estate Fund LivingPlus - sowie von Halter Entwicklungen. Mit einem zweitägigen Zirkusfest für alle Dietikerinnen und Dietiker wird die Einweihung des neuen Stadtplatzes gebührend gefeiert.

Flankiert von den bereits fertig gestellten Wohn- und Geschäftsüberbauungen Westhöfe und dem Lindenhof, in welche die beiden Immobilienfonds Credit Suisse Real Estate Fund Green Property und Credit Suisse Real Estate Fund LivingPlus investiert haben, sowie den sich im Bau befindlichen Projekten Zedernhof, Weissdornhof und Zypressenhof mit geplanter Mischnutzung umfasst der Rapidplatz nach Fertigstellung eine Fläche von rund 6‘000 m2. Das ist die doppelte Grösse des Paradeplatzes in Zürich. Bereits heute zur Einweihung und Übergabe der südlichen Platzhälfte offenbart der Rapidplatz seine zentrale Funktion für „unsere kleine Stadt“ als Treffpunkt für die Bewohnerinnen und Bewohner des Limmatfelds, Dietikons sowie der ganzen Region. Die chaussierte Fläche bietet sich für einen Spaziergang ebenso an wie für eine Partie Boule. Mit den geschwungenen, weit in den Platz greifenden Pflanzenfeldern bietet er zudem neben der Freifläche auch viel Raum, um zu verweilen. Dass der Platz sich auch optimal für Publikumsveranstaltungen eignet, konnte mit dem Eisfeld im vergangenen Winter und nun mit dem Zirkusfest unter Beweis gestellt werden.

 

„Emotionaler  Moment“
Der Dietiker Stadtpräsident Otto Müller hielt bei der Entgegenahme des symbolischen Glases mit Rapidplatz-Sand die herausragende Bedeutung des Platzes für die Stadt Dietikon fest: „Es ist nichts Alltägliches, dass ein Stadtpräsident einen Platz in der Dimension des Rapidplatzes eröffnen darf.“ Jean-Claude Maissen als Vertreter der Investoren Credit Suisse Real Estate Fund Green Property und Living Plus, sah sich angesichts des Erfolgs des Limmatfelds im Investitionsentscheid bestätigt und lobte die Zusammenarbeit aller Beteiligten: „Dietikon und das ganze Limmattal blicken einer verheissungsvollen Zukunftentgegen. Wir sind stolz, an dieser Entwicklung teilhaben zu dürfen.“ Balz Halter, Verwaltungsratspräsident der Halter Unternehmungen, sprach von einem emotionalen  Moment: „Wir stecken viel Herzblut ins Limmatfeld. Die Einweihung des Rapidplatzes markiert deshalb einen bedeutenden, lang ersehnten Meilenstein für uns als Entwickler dieses neuen Stadtteils.“ Die Moderation des offiziellen Teils der Einweihung übernahm Jürg Krebs, Chefredaktor der Limmattaler Zeitung. Redaktion und Verlag der Limmattaler Zeitung gehörten zu den ersten Firmen, die sich für den Standort Limmatfeld entschieden und ihre Büroräumlichkeiten in die Westhöfe verlegt haben.

 

Einweihungsfeier mit Zirkus
Mit einem zweitägigen Zirkusfest wird an diesem Wochenende die offizielle Übergabe des Rapidplatzes an die Stadt Dietikon gefeiert. Neben den Zirkusvorstellungen mit dem Clownstheater Pepe & Tommy gibt es weitere Attraktionen für Gross und Klein: Ponyreiten, Streichelzoo, Hüpfburg und diverse Verpflegungsstände. Auch die diversen Firmen und Geschäfteum den Rapidplatz nutzten die Gelegenheit, sich den Besucherinnen und Besuchern des Zirkusfests zu präsentieren. Die Festivitäten dieses Wochenendes sind gleichzeitig auch Feuertaufe für den Rapidplatz als Veranstaltungsort für ein grösseres Publikum.

 

Halbzeit im Limmatfeld
Die Einweihung des Rapidplatzes markiert die Halbzeit bis zur Vollendung aller Projekte im Limmatfeld. Die Wohnüberbauungen Erlenhof, die Wohn- und Geschäftsüberbauungen Westhöfe und Lindenhof sind bereits bezogen. Der Zedernhof östlich des Rapidplatzes wird den Bewohnerinnen und Bewohnern im August 2012 übergeben. Der Baustart für den Weissdornhof sowie für den Zypressenhof im Norden erfolgte Ende 2011. Der Bezugstermin ist für Juni bzw. Oktober 2013  geplant. Beide Projekte erweitern das Angebot an familienfreundlichen Mietwohnungen. Daneben entstehen im Weissdornhof am Rapidplatz zusätzliche Geschäftsflächen. Im Weidenhof, der dereinst den Rapidplatz im Norden begrenzen wird, entstehen neben Wohnungen Schulraum und eine Turnhalle für Kinder im Primarschulalter. Die Räumlichkeiten sind bis spätestens 2016 bezugsbereit. Derzeit im Stadium der Detailplanung steht der Limmathof mit dem markanten Hochhaus: Der Limmat Tower wird mit seiner Höhe von 80 Metern als Landmark wirken und die Bedeutung Dietikons als Bezirkshauptort unterstreichen. Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2015 geplant. 2016 soll dann das gesamte Limmatfeld vollendet sein.