Grundstein fürs Hochhaus der Überbauung Hard Turm Park gelegt

Zürich, 12. Mai 2011

Die Bauarbeiten an der Überbauung Hard Turm Park in Zürich West gehen bereits in die zweite Etappe. Heute Morgen wurde der Grundstein fürs Hochhaus von Gmür & Geschwentner Architekten gelegt. Stadtrat André Odermatt, Vorsteher des Hochbaudepartements, würdigte das Projekt als wichtigen Puzzlestein für die weitere Entwicklung in Zürich West.

Seit dem letzten Dezember wird auch auf dem zweiten Baufeld des Hard Turm Parks gebaut: Die Baugrube ist erstellt und somit konnte auch der Grundstein für das künftige 80 Meter hohe Hochhaus gelegt werden. In feierlichem Rahmen trafen sich die verschiedenen Projektbeteiligten und interessierte Medienschaffende, Nachbarinnen und Nachbarn sowie die Bauherrschaft. Der Hochbauvorsteher André Odermatt überbrachte als Vertreter der Stadt Zürich die besten Wünsche für eine unfallfreie Realisierung. In seiner Rede hob er die Bedeutung der Wohnüberbauung für die Entwicklung in Zürich West hervor.

 

Im 24-geschossigen Hochhaus von Gmür & Geschwentner Architekten AG, Zürich, zieht in den unteren 10 Etagen die internationale Hotelkette Sheraton ein. Das Sheraton Zürich Hotel wird als 4-Sterne-Superior- Hotel betrieben und verfügt über 196 Zimmer und Suiten, Konferenz- und Tagungsräume, einen Ballsaal, zwei Club Floors mit Executive Lounge, Restaurants und Bar/Coffee Shop sowie einen Wellness- und Fitnessbereich. Vom 11. bis zum 24. Geschoss kommen 121 Eigentumswohnungen zu liegen. Die Wohnungenbefinden sich in der Vermarktung. Zwei Drittel der Wohnungen wurden bereits verkauft, die Hälfte davon wurde bereits beurkundet. Bezug ist im Frühling 2014. Die vielseitigen Grundrisse sprechen ein urbanes Publikum an, welches den Blick über Zürich schätzt, sei es in Richtung Altstadt und See oder in Richtung Üetliberg und Limmattal. Der Hard Turm Park ist ein gemeinsames Entwicklungsprojekt der Hardturm AG und der Halter Unternehmungen, welche in der Vergangenheit schon mit der Überbauung Limmatwest an der Hardturmstrasse zusammen erfolgreich in Erscheinung traten. Die ehemaligen Trainingsplätze von GC auf dem Hardturm-Areal werden in vier Etappen überbaut. Die erste Etappe, die von den ADP Architekten AG entworfene Hofrandbebauung, wird im Herbst 2012 fertig gestellt werden. Diese beherbergt neben dem 25hours Hotel Zürich gut 120 Mietwohnungen, welche durch eine Kinderkrippe, einen Kindergarten, Einkaufsangebote (namentlich einen Convenience Store), Dienstleistungsflächen, ein Café und ein Restaurant ergänzt werden.

 

Auch die weitere Realisierung des Hard Turm Parks folgt dem Gestaltungsplan für das Hardturm-Areal: Bis 2015 entstehen weitere Gebäude mit gemischter Nutzung und attraktiven Wohnungen. Abgerundet wird das Gesamtprojekt durch grosszügig bemessene Grünräume und Aussenplätze, Fuss- und Velowege zur Verbindung von Limmat und künftigem Pfingstweidpark, und der ausgezeichneten Anbindung an den öffentlichen Verkehr: Ab Dezember 2011 verkehrt die neue Tramlinie Zürich West mit zwei Haltestellen  direkt am Hard Turm Park. Damit ist der Zürcher Hauptbahnhof in weniger als 10 Minuten erreichbar; der Autobahnanschluss liegt ohnehin in unmittelbarer Nähe.